Unternehmensgeschichte

"Grundmann" Augenoptik ist seit vielen Jahrzehnten in Chemnitz ein Begriff. Um das Jahr 1900 wurde das Geschäft von den Brüdern Curt und Hans Grundmann gegründet. Kurt Hermann, ein langjähriger Mitarbeiter, übernahm 1939 das Unternehmen und zog in die Chemnitzer Strasse 6 um. Auf Grund des hohen Bekanntheitsgrades und in Würdigung der Leistungen von Curt Grundmann, wurde der Name des Gründers beibehalten. Im Jahr 1963 übernahm Jürgen Hermann das Geschäft von seinem Vater und gab es 2000 an seinen Sohn Thomas Hermann weiter, so dass bereits die dritte Generation im Dienste des Kunden steht.

Traditionell wurde das Handwerk des Augenoptikers ausgeführt. 1990 - mit der Entstehung des Hörgeräteakustikerhandwerkes, welches es in der damaligen DDR nicht gab - erweiterte die Firma "Grundmann" ihr Leistungsspektrum auf diesem Gebiet. Damit gründete sie 1990 das erste Fachgeschäft für Hörgeräte und Akustik in Chemnitz. Im gleichen Jahr wurden mit einer Abteilung für Kontaktlinsen und einem Spezialbereich für vergrößernde Sehhilfen die optischen Leistungen erheblich ausgebaut.
Seit 1999 übernimmt Augenoptik Grundmann als Kooperationspartner für Tinnitus-Retraining Möglichkeiten der apparativen Versorgung in Verbindung mit der Kontaktvermittlung zu HNO-Ärzten und Psychologen bei Bedarf und Wunsch.

Ziel des Unternehmens ist und war es immer, dass Leistungsspektrum und den Service für die Kunden zu erweitern. So entstanden im Laufe der Jahre immer mehr Standorte. 1993 wurde ein kombiniertes Geschäft für Augenoptik und Hörakustik in Limbach-Oberfrohna gegründet. Es folgten 2000 und 2002 zwei Teilzeitfilialen für Hörakustik in Chemnitz. Die letzte Neueröffnung erfolgte 2006 mit einem Geschäft für Augenoptik in Penig.

Der langjährige Geschäftserfolg und die Bereitstellung eines derart großen Leistungsspektrums der Optik und Akustik für die Kunden an den unterschiedlichen Geschäftsstandorten ist natürlich nur mit einem Team hoch qualifizierter und stark engagierter Fachleute möglich. Für den Bereich der Augenoptik stehen dem Kunden 5 Augenoptikermeister und 7 Augenoptiker sowie eine technische Fachwirtin und Ausbilderin mit Rat und Tat zur Seite. Auf dem Gebiet der Hörakustik beraten 4 Hörakustikmeister und 2 Hörakustiker die Kunden. Die ständige Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter wird groß geschrieben. Auch auf den Bereich der Lehrlingsausbildung wird in der Firma "Grundmann" viel Wert gelegt.

Der gemeinsam vereinbarte Grundsatz in der Firma ist: Alle Mitarbeiter der Firma sind Ansprechpartner für die Kunden, denn Brillen-, Kontaktlinsen- und Hörgeräteanpassung ist Vertrauenssache. Seh- und Hörhilfen sind keine Handelswaren, sondern erlangen ihre volle individuelle Wirkung erst durch handwerkliches Geschick und fachliches Können bei der Auswahl und dem Zusammenfügen der einzelnen Komponenten.
Die Firma Grundmann ist im Rahmen des Qualitäts-Management-Systems zertifiziert nach DIN EN ISO 9001. Diese Zertifizierung dient zum Nachweis der Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Dem Kunden gibt diese Zertifizierung zugleich die Sicherheit, dass bei der Firma Grundmann überdurchschnittliche Leistungen erbracht werden. Die Mitarbeiter der Firma werden natürlich alles daran setzen, den hohen Qualitätsstandard aufrecht zu erhalten, die Servicebereitschaft und Kundenorientierung weiter auszubauen.
grundmann
Die Unternehmensgründer, die Gebrüder Grundmann
Werbeanzeige der Firma Grundmann von 1911
Werbeanzeige der Firma Grundmann
Quelle: "Das neue Chemnitz" (1911)
Der alte Laden in der Hermannstr.
Der Laden in der Hermannstraße vor dem Umbau 1993